Jugendhilfeausschuss (JHA)

Donnerstag, 05. September 2019 , 16:30 Uhr
Luthersaal, Batteriewall 11, 38350 Helmstedt


TOP 1 Eröffnung der Sitzung

Protokoll:

Von 16:30 bis 17:00 Uhr fand die Begehung und Besichtigung der zukünftigen Inobhutnahmestelle statt.

Herr Stahl eröffnet um 17:20 Uhr die 12. öffentliche Sitzung des Jugendhilfeausschusses.

 
TOP 2 Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und der Beschlussfähigkeit

Protokoll:

Herr Stahl stellt die ordnungsgemäße Ladung und Beschlussfähigkeit fest.

 

 
TOP 3 Feststellung der Tagesordnung

Protokoll:

Die Tagesordnung wird mit den oben genannten 13 Punkten einstimmig festgestellt.

 

 
TOP 4 Genehmigung des Protokolls der 11.öffentlichen Sitzung des Jugendhilfeausschusses am 28.03.2019

Beschluss:

Das Protokoll wird mit einer Enthaltung genehmigt.

 

 
TOP 5 Einwohnerfragestunde

Protokoll:

Es werden keine Anfragen gestellt.

 
TOP 6 Mitteilungen des Landrates über wichtige Angelegenheiten

Protokoll:

Es werden keine Mitteilungen gemacht.

 
TOP 7 Anfragen von Ausschussmitgliedern/Kreistagsmitgliedern

Protokoll:

Herr Rosilius fragt, wer die Termine für den Jugendhilfeausschuss bestimmt und wann die Termine für das Jahr 2019 beschlossen wurden.

Frau Klapproth-Hock erläutert, dass die Termine beim Jugendhilfeausschuss am 15.11.2018 abgesprochen und einstimmig genehmigt wurden.

Weiterhin fragt Frau Krämer, ob die Kinder, die zukünftig in der Inobhutnahmestelle untergebracht werden, ebenfalls eine Schulpflicht haben und wo sie diese absolvieren.

Frau Klapproth-Hock erklärt, dass auch diese Kinder einer ganz normalen Schulpflicht unterliegen. Eine Befreiung kann nur durch ein Ärztliches Attest erfolgen. Soweit möglich und machbar ist geplant, dass Kinder und Jugendliche aus dem Landkreis Helmstedt weiter ihre Schule besuchen. Ein Wechsel ist zu vermeiden.

 
TOP 8 Anträge von Ausschussmitgliedern/Kreistagsmitgliedern

Protokoll:

Es werden keine Anträge gestellt.

 
TOP 9 Mitteilungen der Geschäftsbereichsleitung

Protokoll:

Mitteilungen der Geschäftsbereichsleitung

Frau Klapproth-Hock stellt die anliegende Powerpoint-Präsentation zur aktuellen Stellenbesetzung im Geschäftsbereich Jugend vor. Siehe Anlage 1.

Des Weiteren gibt Frau Klapproth-Hock bekannt, dass voraussichtlich in den nächsten Wochen die Ausschreibung der Inobhutnahmestelle erfolgen wird.

Herr Beese fragt, ob die Mitarbeiterinnen mit Beschäftigungsverbot aufgrund von einer Schwangerschaft nicht anderweitig eingesetzt werden können.

Frau Klapproth-Hock berichtet, dass die Betroffenen häufig nicht mit Bürgern in Kontakt treten dürfen und das ist gerade im Allgemeinen Sozialdienst unvermeidbar. Es können durchaus Stellen im Allgemeinen Sozialdienst umgewandelt werden, aber bei mehr als 2 Mitarbeiterinnen ist dies unmöglich.

Außerdem fragt Herr Weber welche Berufsgruppe für den Allgemeinen Sozialdienst gesucht wird.

Frau Klapproth-Hock antwortet, dass die Bewerber/innen ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium im Bereich der Sozialen Arbeit und eine staatliche Anerkennung haben müssen.


TOP 10 Mündlicher Sachbericht der Geschäftsbereichsleitung zur Qualitätsentwicklungsmaßnahme im Jugendamt Helmstedt

Protokoll:

Mündlicher Sachbericht der Geschäftsbereichsleitung zur Qualitätsentwicklungsmaßnahme im Jugendamt Helmstedt

Frau Klapproth-Hock stellt die anliegende Powerpoint-Präsentation zur Qualitätsentwicklungsmaßnahme vor. Siehe Anlage 2.

Herr Stahl bedankt sich für die Präsentation und betont, wie wichtig die Qualitätsentwicklung im Allgemeinen sei. Es ist ein langwieriger Prozess, der immer wieder fortzuschreiben ist.

Herr Schlichting teilt mit, dass es insgesamt 9 Qualitätsziele gibt. Derzeit kann man mit 2 Zielen anfangen und arbeiten. Die anderen Ziele können dann durch Inhouse-Seminare oder durch eigenständiges Ausarbeiten durchgeführt werden.

Frau Heldsdörfer fragt, ob es irgendwann geplant ist, eine Stelle als Qualitätsbeauftragte/r im Jugendamt zu besetzen.

Frau Klapproth-Hock antwortet, dass dies optimal wäre, aber derzeit liegt der Fokus darauf, die unbesetzen Stellen aus dem aktuellen Stellenplan zu besetzen. Jetzt ist das Ergebnis der Qualitätsentwicklung abzuwarten, es müsse dann gemeinsam entschieden werden, wie es weitergehen soll.



Beschluss:

Der Jugendhilfeausschuss nimmt den Bericht zur Qualitätsentwicklungsmaßnahme zustimmend zur Kenntnis.


TOP 11 Satzung des Jugendamtes -098/2019-

Protokoll:

Frau Sassin führt den Inhalt der Drucksache-Nr. 98/2019 aus.

Herr Beese fragt, wie groß der geplante Arbeitskreis werden soll.

Frau Sassin erklärt, dass eine genaue Nennung der Anzahl derzeit nicht möglich ist.

Aufgrund der Erfahrungen der letzten Jahre wird davon ausgegangen, dass nicht jeder Träger einen Vertreter entsenden wird.

Frau Klapproth-Hock teilt mit, dass bei einer zu großen Anzahl auch Unterarbeitsgruppen gebildet werden können.



Beschluss:

Der Beschlussvorschlag wird einstimmig abgestimmt.


TOP 12 Einwohnerfragestunde

Protokoll:

Es liegen keine weiteren Fragen von Einwohnerinnen und Einwohnern vor.

 
TOP 13 Schließung der Sitzung

Protokoll:

Herr Stahl schließt sodann um 18.17 Uhr die 12. Öffentliche Sitzung des Jugendhilfeausschusses.

 

Zurück zur Übersicht